Häuser, Heilen und H3-Antenne

Radiaesthesie-Symposium vom 31. März bis 1. April in Kassel

Der Radiästhesieverein Deutschland lädt vom Unter dem Motto „Häuser, Heilen und H3-Antenne“ vom 31. März bis 1. April wieder zu seinem alle zwei Jahre stattfindenden Benefizsymposium ein. Diese Fachtagung widmen sich dem Austausch zwischen Wissenschaften mit der Forschung und Praxis der Radiästhesie und Geomantie. Der Tagungsort ist zum dritten Mal die Habichtswaldklinik in Kassel-Wilhelmshöhe.
Themenschwerpunkt ist diesmal die Geomantie mit der Frage, welcher Geist sich hinter den materiellen Fassaden verbirgt.

 

„Die geistigen Einflüsse des Ortes offenbaren sich uns wahlweise als Genius Loci (Der Geist des Ortes), Landschaftsengel oder schlicht als Ideen gebende Intuition. Doch hat so ein Spirit in unserer materiellen und von Computern gesteuerten Zeit noch Platz? Dringt er noch zu uns durch? Brauchen wir ihn überhaupt?“, fragen die Veranstalter.

Das Symposion richtet sich an Verantwortliche in Planung und Bauen, Wissenschaft. Lehre und Forschung, an Mediziner, Heiler und psychologisch Tätige, an Radiaestheten, Geomanten, Vastu- und Feng Shui Berater und an alle, die einfach nur so in schöner Atmosphäre leben, wohnen und arbeiten wollen.

Weitere Informationen:

http://www.rvdev.de/index.php/categoryblog/151-symposion-2012 

Zurück