University of the Trees Berlin

Soziale Plastik in Berlin

In Berlin wurde ein langfristig angelegtes Kunstprojekt eröffnet, das sich im Sinn von Joseph Beuys als Soziale Plastik begreift. Initiiert von der Künstlerin Shelley Sacks erhielten sieben Bäume im Tiergarten rund um die Siegessäule ein Filzband mit der Aufschrift „University of the Trees“. Diese Bäume laden nun ein, sich unter ihnen zu treffen und gemeinsam etwas über die Beziehung von Mensch und Natur zu lernen. Denn darum geht es in der „University of the Trees“ (UoT), in der es außer der Natur keine Lehrenden, sondern nur Lernende gibt. Shelley Sacks hat eine Reihe von Prozessen entwickelt, die im Rahmen einer UoT stattfinden können, zum Beispiel das „Erdforum“ oder ein Prozess mit Kindern, die den Bäumen zuhören und den Erwachsenen von deren Botschaften erzählen. Aber vor allem ist die UoT ein offenes Projekt: Jede und jeder ist eingeladen, sich unter den Bäumen einzufinden und eigene Formen des gemeinsamen Lernens zu entwickeln. UoT-Gruppen existieren weltweit und sind über die Internetseite www.universityofthetrees.org miteinander vernetzt.

Hildegard Kurt: contact@und-institut.de
Shelley Sacks: info@universityof­thetrees.org

 

Zurück